AGBs

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Netsolution Harald Brengel

Wiener Bundesstrasse 57a
5300 Hallwang Austria
e-mail:info@netsolution.at

 

1. Geltung

Alle und Leistungen von Netsolution Brengel, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), mit denen sich der Kunde bei Auftragserteilung einverstanden erklärt. Allgemeine Geschäftsverbindungen des Vertragspartners, gelten nur im Falle schriftlicher Bestätigung oder durch das Konsumieren unserer Onlinedienste

2. Vertragsabschluß

Angebote von Netsolution Brengel, erfolgen freibleibend und unter Vorbehalt der Selbstbelieferung, soweit Netsolution Brengel, von Dritten gefertigte Komponenten liefert. Mündliche Auskünfte und Zusagen, Prospekte und Werbeaussagen gleich welcher Art, insbesondere Beschreibungen, Abbildungen, Zeichnungen, Muster, Qualitäts-, Beschaffenheits-, Zusammensetzungs-, Leistungs-, Verbrauchs- und Verwendbarkeitsangaben sowie Maße und Gewichte der Vertragswaren sind freibleibend, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Sie stellen keine Zusicherung oder Garantiezusage, welcher Art auch immer, dar. Geringe Abweichungen von den Produktangaben gelten als genehmigt, sofern sie für den Vertragspartner nicht unzumutbar sind.

3. Rücktrittsrecht gemäß § 5e Konsumentenschutzgesetz

Gemäß § 5e Konsumentenschutzgesetz können Besteller, die Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes sind, binnen einer Frist von sieben Tagen ab der Lieferung der bestellten Ware von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag (oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung) zurücktreten. Es genügt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Dieses Rücktrittsrecht besteht u.a. nicht bei Verträgen über – Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt worden sind. Im Falle des Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Besteller erhaltenen Waren statt.

4. Preise und Zahlungsbedingungen

Die jeweiligen Preise, sofern nicht anders angegeben, verstehen sich als Kassapreise inkl. USt. ab dem von Netsolution Brengel, gewählten Auslieferungslager ohne Installation, Schulung oder sonstige Nebenleistungen. In den Preisen eingeschlossen ist die handelsübliche Standardverpackung der gelieferten Ware, nicht jedoch Kosten und Nebenkosten des Versandes wie Porto, Fracht, Zustellgebühren etc.; diese Kosten werden dem Vertragspartner gesondert in Rechnung gestellt. Bestellungen, die wir durch unmittelbare Lieferung ohne vorangehende Auftragsbestätigung annehmen, führen wir zu unserem am Bestelltag geltenden Listenpreisen aus. Zahlungskonditionen: Grundsätzlich sind unsere Rechnungen am Tag der Rechnungslegung sofort in Bar oder Online zahlbar. Zielkauf ist ausschließlich bei öffentlichen Institutionen möglich. Eine Zahlung mittels Bankeinzug kann von uns ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in der Höhe von 12% p.A. verrechnet. Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Leistung, Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen bzw. Bemängelungen zurückzuhalten. Angebote: Unsere Angebote sind freibleibend. Verträge kommen erst durch Ihre Bestellung und unsere Auftragsbestätigung bzw. wenn eine solche nicht vorliegt durch unsere Lieferung zustande. Alle Angebote gelten nur solange der Vorrat reicht. Eigentumsvorbehalt: Die Ware bleibt bis zur Vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Bei wesentlichen vertragswidrigem Verhalten, insbesondere bei Zahlungsverzug ist Netsolution Brengel , berechtigt, den gelieferten Gegenstand zurückzunehmen, der Käufer ist zur Herausgabe verpflichtet.

5. Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist beträgt sechs Monate. Die Frist beginnt mit Lieferung der Ware. Beanstandungen offensichtlicher Mängel bzw. Fehlbestände sind uns unverzüglich jedoch spätestens binnen 7 Tagen schriftlich anzuzeigen. Versteckte Mängel sind uns innerhalb von 7 Tagen nach Feststellung, spätestens aber bis zum Ablauf von sechs Monaten anzuzeigen. Um einen Gewährleistungsanspruch geltend zu machen, ist es erforderlich, die defekte Ware an NetsolutionBrengel, inkl. Rechnungskopie und genauer Fehlerbeschreibung zu retournieren. Ist ein Mangel weder durch Nachbesserung noch durch Ersatzlieferung zu beheben kann der Käufer den Rücktritt vom Kaufvertrag verlangen. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Die Angaben bezüglich Lieferungen und Leistungen in Preislisten, Prospekten oder ähnlichen stellen lediglich Beschreibungen bzw. Richtwerte dar. Diese Beschreibungen sind keine Zusicherungen von Eigenschaften, handelsübliche Abweichungen bleiben vorbehalten. Der Vertragspartner ist vor Durchführung der Gewährleistung verpflichtet, Netsolution Brengel, die Prüfung des reklamierten Gegenstandes zu gestatten, und zwar nach Wahl von Netsolution Brengel, entweder beim Käufer oder bei Netsolution Brengel. Verweigert der Vertragspartner die Überprüfung, dann wird Netsolution Brengel, von der Gewährleistung frei. Die Gewährleistung umfaßt nicht die Beseitigung von Fehlern, die durch äußere Einflüsse oder Bedienungsfehler entstehen. Gewährleistungsansprüche bestehen ferner nicht, wenn der Vertragspartner Betriebs- oder Wartungsanweisungen von Netsolution Brengel, nicht befolgt oder der Vertragspartner oder hierzu nicht berechtigte Dritte in die Vertragswaren eingegriffen haben, oder hieran Änderungen vorgenommen haben, oder Verbrauchsmaterialien verwandt worden sind, die nicht den Spezifikationen von Netsolution Brengel, entsprechen. Gleiches gilt im Falle von Schäden, die durch den Betrieb der Vertragswaren zusammen mit solchen Geräten oder Programmen entstehen, deren Kompatibilität, nicht ausdrücklich schriftlich zugesagt hat. Im Falle der Nachbesserung erwirbt Netsolution Brengel, mit dem Ausbau Eigentum an den ausgebauten Komponenten. Bei Ersatzlieferung wird Netsolution Harald Brengel, mit Eingang des Austauschgerätes oder der Austauschkomponente beim Vertragspartner Eigentümer der auszutauschenden Geräte und/oder Komponenten.

6. Haftung

Wird von Netsolution Brengel, eine vertragswesentliche Pflicht verletzt oder eine schriftlich gegebene Eigenschaftszusicherung nicht eingehalten, so ist die Haftung von Netsolution Brengel, der Höhe nach auf den Umfang der allgemeinen Betriebshaftpflichtversicherung von Netsolution Brengel, beschränkt. Netsolution Brengel, gewährt dem Vertragspartner auf Anforderung Auskunft über Höhe und Umfang der Versicherungspolice. Alle weitergehenden Rechte und Ansprüche des Vertragspartners gegenüber Netsolution Brengel, unabhängig von deren Rechtsgrund, wegen Mängeln oder Fehlern der Vertragswaren sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für den Ersatz mittelbarer Schäden (Folgeschäden, entgangener Gewinn, einschließlich des Ersatzes von solchen Schäden, die nicht an den Vertragswaren selbst, sondern durch ihre Benutzung, ihre Unbrauchbarkeit oder in anderer Weise an anderen Geräten, Sachen oder Personen entstanden sind). Ferner sind ausgeschlossen Ansprüche aufgrund der Verletzung nebenvertraglicher Pflichten, insbesondere Beratungs- und Aufklärungspflichten, einschließlich eines Verschuldens bei Vertragsabschluß. Das gleiche gilt für Ansprüche aus unerlaubter Handlung. Weiters übernimmt Netsolution Brengel, keinerlei Haftung für Datenverlust auf Massenspeicher oder deren Medien.

7. Vertraulichkeit und Pflichten

Die Vertragsparteien werden ihnen im Rahmen der Geschäftsbezeichnung bekannt gewordene Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse der anderen Vertragsparteien auch nach Beendigung der Geschäftsbezeichnung vertraulich behandeln. Netsolution Brengel, wird bei Nutzung der aus der Geschäftsbezeichnung mit dem Vertragspartner bekannt gewordenen personenbezogenen Daten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes beachten.

8. Software

Für den Netsolution Brengel, mitgelieferte, nicht von Netsolution Brengel, selbst hergestellte Software gelten die Bestimmungen Urheberrechtsgesetz und gegebenenfalls die Bestimmungen des jeweiligen Lizenzvertrages.

9. Irrtum & Druckfehler

Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Eine Anfechtung der Vereinbarung wegen Irrtum wird ausgeschlossen.

10. Schlußbestimmungen

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so bleibt der Vertrag als auch die übrigen Geschäftsbedingungen wirksam.

 

Gerichtsstand ist Salzburg.